Stranddeko

Mehr Sand für den Strand

Neues vom Brouwersdam!

 Am 1. Advent-Wochenende war die Meer-Sehnsucht so groß, dass wir wieder an den Brouwersdam gefahren sind. Es gibt ja auch nichts schöneres als ein sonniges Advents-Wochenende, wo man einfach kommen und gehen kann, wann man möchte und es immer schön leer am Strand ist! Außerdem gab es wieder eine Neuerung am Strand, die wir unbedingt begutachten mussten. 

Der Rijkswaterstaat ist für den holländischen Küstenschutz verantwortlich. Unter dem Motto „Mehr Sand für den Strand“ wurden durch kilometerlange Stahlrohre Sand von einem Strand zum anderen gepumpt. 

sandamstrand3.jpg

Vor Ort sieht das mal wieder sehr beeindruckend aus.

Gefühlt ist der Strand nun einfach ein bißchen höher gelegt. 

Samstag war auch noch Sonne und perfekter Wind. Und wir haben uns den neuen Strand vom Wasser aus angeschaut. Auch wenn es im Winter mit den kuscheligen Trockenanzügen immer eher nach einem Filmset von StarWars aussieht… 😉 Es war ein sehr perfekter Kite-Tag!

Irgendetwas hat sich auch am Wasser verändert. Es gab eine kleine Bucht mit schönem Flachwasser und kleinen lustigen Kickerrampen beim Rausfahren. Fein!

Chris und Ruth waren auch da und so hatten wir zu dritt Spaß am Wasser und obendrein noch ein Kamerakind! Vielen Dank an Ruth!

Wir wissen auch noch nicht, wann das Strand-Projekt abgeschlossen ist und ob noch was passiert. Lassen wir uns überraschen.

Zum Glück überspült bei hoher Flut im Moment immer noch der gesamte Strand. Da war es aber schon grau und kurz vorm Regen und wir saßen gemütlich im Natural High bei einem Beachburger und haben uns die Flugshow direkt vor unserer Nase aus dem warmen heraus angeschaut.

Allzu viele Kiter verträgt die aalglatte Pfütze dann leider auch nicht. Und im Natural High ist es doch auch immer wieder schön!

Kommentar verfassen